Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure





SS 2015

Themenreihe der Halleschen Abendgespräche am Zentrum für Schul‐ und Bildungsforschung (ZSB)

Organisation: Jens Oliver Krüger, Anna Roch, Kerstin Jergus

Elternschaft zwischen Projekt und Projektion –
Aktuelle sozialwissenschaftliche Perspektiven auf Eltern

Eltern werden in jüngster Zeit zunehmend in den Blick sozial- und kulturwissenschaftlicher Forschung gerückt. Diese Verschiebung in der Aufmerksamkeit für Eltern stellt den Anlass dar, die aktuellen Halleschen Abendgespräche im Sommersemester 2015 unter das Thema „Elternschaft zwischen Projekt und Projektion“ zu stellen. Die Themenreihe zielt darauf ab, wesentliche Konvergenzpunkte aktueller Forschungen zur Elternschaft zu diskutieren – dazu zählen neben den Thematisierungen von Elternschaft als Projekt auch die damit einhergehenden Neujustierungen von Verantwortlichkeit, Sorge und Aufgaben von Eltern. So wird Elternschaft durch den Wandel von Bildungsräumen und sich verändernder Familienverständnisse zunehmend als Gestaltungsaufgabe angesprochen. Zugleich ist zu bemerken, dass sich die Bedingungen, unter denen Elternschaft entworfen und gelebt wird, komplex und heterogen gestalten. Daneben verändern Entwicklungen in bildungspolitischen, rechtlichen und medizinischen Bereichen die Erfordernisse an (gute) Elternschaft. Diese auf verschiedenen Ebenen liegenden Entwicklungen bilden Referenzpunkte für eine Diskussion gegenwärtiger Perspektiven auf Elternschaft, zu der die Vortragsreihe beitragen will.

Termine, Referentinnen und Titel der Einzelvorträge:

Mo, 27.04.2015, 18:15-20:00 Uhr
Dr. Rhea Seehaus (Frankfurt a.M.):
Elternsorge. Responsibilisierungen in der prä- und postnatalen Elternschaft

Mo, 04.05.2015, 18:15-20:00 Uhr
Prof. Dr. Christine Wiezorek (Gießen):
Familienbilder als Konstituenten pädagogischer Professionalität

Do, 28.05.2015, 18:15-20:00 Uhr
Prof. Dr. Paula-Irene Villa (München):
Super-Mom? Ambivalenzen heutiger Mutter- und Elternschaft

Mo, 22.06.2015, 18:15-20:00 Uhr
Dr. Karin Jurczyk (DJI, München):
Familie als Herstellungsleistung – Elternschaft als Überforderung?

Mo, 06.07.2015, 18:15-20:00 Uhr
Prof. Dr. Heidi Rosenbaum (Göttingen):
Zwischen Traditionalität und Modernität – Eltern-Kind-Beziehungen in verschiedenen sozialen Milieus in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts

Zum Seitenanfang