Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure





SS 2011

Deutschland, insbesondere Ostdeutschland, aber auch eine Reihe europäischer und asiatischer Länder unterliegen in starkem Ausmaß in den nächsten Jahrzehnten einem demographischen Wandel, der durch demographische Alterung und Bevölkerungsrückgang gekennzeichnet ist. Diese strukturellen Rahmenveränderungen betreffen in besonders starkem Umfang das Bildungssystem, welches wie andere Teilsysteme in Wachstumsphasen ausgebildet wurde. Das Bildungssystem ist dadurch zum einen mit zeit- und einrichtungsspezifischen starken Nachfrageveränderungen konfrontiert, die Fragen nach einem sinnvollen Vorgehen bei Personalveränderungen, Standortschließungen und Schwerpunktprofilen beinhalten. Zum anderen gilt Bildung auch als mögliches Kompensationselement zur Bewältigung demographischen Wandels.

Zentral für die Vortragsreihe ist es, das Phänomen demographischen Wandels ernst zu nehmen, gleichzeitig aber nach Analysemethoden und Interventionsmöglichkeiten zu suchen, die Gestaltungsmöglichkeiten im Umgang mit den Folgen demographischen Wandels akzentuieren. Deshalb wurden für das Hallesche Abendgespräch im Sommersemester 2011 Referentinnen und Referenten eingeladen, die Theorien des Zusammenhangs von Demographie und Gesellschaft entwickelten und Analysen des Umgangs mit demographischem Wandel im Bildungssystem auf seinen einzelnen Ebenen vorgenommen haben.
Plakat_Sose_2011.pdf (64,1 KB)  vom 10.10.2013

Termine

  • Montag, 11.04.2011, 1815 – 2000 Uhr
    Dr. Yasemin Niephaus (Universität Leipzig):
    Bevölkerungsentwicklung, bildungsrelevante Bevölkerung und Bildung in Deutschland
  • Montag, 09.05.2011, 1815 – 2000 Uhr
    Dr. Walter Bartl (Universität Halle):
    Weniger Kinder, weniger Bildungsinfrastruktur? Demographischer Problemdruck und seine Bearbeitung.
  • Montag, 16.05.2011, 1815 – 2000 Uhr
    Dr. Matthias Schilling (TU Dortmund):
    Das Paradoxon in der frühkindlichen Bildungsarbeit –
    demografischer Rückgang beim Platzbedarf und zugleich erhöhter Fachkräftebedarf aufgrund des Generationenwechsels
  • Montag, 30.05.2011, 1815 – 2000 Uhr
    Dana Frohwieser (Universität Dresden):
    Hochschulen im Demographischen Wandel – Auswirkungen auf die Studiennachfrage und Zukunftsstrategien der Hochschulen
  • Dienstag, 14.06.2011, 1815 – 2000 Uhr
    Prof. Dr. Horst Weishaupt (DIPF, Frankfurt a.M.):
    Demographie und Schule – Erkenntnisse aus dem Bildungsbericht 2010

Zum Seitenanfang