Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Dipl.-Päd. Daniela Winter

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Zentrum für Schul- und Bildungsforschung (ZSB)
Franckeplatz 1, Haus 31 (Hans-Ahrbeck-Haus)
06099 Halle (Saale)
Tel.: 0345/55-21710

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Sozialwissenschaftliche und soziologische Kindheitsforschung
  • Armuts- und Kinderarmutsforschung
  • soziale Ungleichheitsforschung
  • Evaluationsforschung
  • Qualitative Forschungsmethoden
  • Jugend und Peers

Kurzbiografie

  • seit 10/2011: wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG Forschungsprojekt „Exklusive Bildungskarrieren von Jugendlichen und der Stellenwert von Peerkulturen“ (Projektleitung Prof. Dr. H.-H. Krüger)
  • Mutterschutz/Elternzeit von April 2013 bis Mai 2014
  • 10/2010 bis 07/2011: wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich für allgemeine Erziehungswissenschaft (Prof. Dr. H.-H. Krüger) am Institut für Pädagogik der Martin-Luther-Universität
  • 01/2009-09/2011: Promotionsstipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung assoziiert an das Promotionskolleg „Bildung und soziale Ungleichheit“ der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Thema der Promotion: Kinder und das Materielle. Wie sich Kinder in Interviews auf Artefakte beziehen)
  • 11/2007 bis 12/2008: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Evaluation der Qualität der Promotionskollegs der Hans-Böckler-Stiftung“ am Institut für Pädagogik der Martin-Luther-Universität (Projektleitung Prof. Dr. H.-H. Krüger)
  • 10/2002-10/2007: Studium der Erziehungswissenschaft (Diplom) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Publikationen

  • Die idealen Schüler/innen sollten „interessiert, begabt, gut erzogen und wissbegierig“ sein. Auswahlprozesse an Schulen mit exklusiven Profilen. (2015) In: Helsper, Werner/Krüger, Heinz-Hermann (Hrsg.): Auswahl der Bildungsklientel – Selektion in exklusiven Bildungsinstitutionen, Wiesbaden: VS-Verlag (im Erscheinen) (zusammen mit C.Keßler und A. Otto)
  • Schulkultur und soziale Ungleichheit. Perspektiven von Schulleitungen an exklusiven Gymnasien auf den Elite- und Exzellenzdiskurs. (2014) In: Böhme, J./Hummrich, M./Kramer, R.-T. (Hrsg.): Schulkultur-Theoriebildung im Diskurs. Wiesbaden: VS-Verlag, S. 183-210 (zusammen mit H.-H. Krüger und C. Keßler)
  • Peers in der frühen Kindheit. (2014) In: Braches-Chyrek, R./Römer, C./Sünker, H./Hopf, M. (Hrsg.): Handbuch Frühe Kindheit. Opladen/Berlin/Toronto: Verlag Barbara Budrich, S. 397-407 (zusammen mit S. Siebholz)
  • Kinder und ihre Bezüge auf das Materielle: Welchen Sinn und welche Bedeutungen Kinder Artefakten geben. (2013) In: Siebholz, S. u.a. (Hrsg.): Prozesse sozialer Ungleichheit. Studien zur Schul- und Bildungsforschung. Wiesbaden: VS Verlag, S. 165-176
  • Evaluation der Qualität der Promotionskollegs der Hans-Böckler-Stiftung. Eine quantitative und qualitative Studie. (2009) Düsseldorf: Edition der Hans-Böckler-Stiftung (zusammen mit H.-H. Krüger, W. Böttcher u.a.)
  • Qualitative Evaluationsforschung im Rahmen der Hochschulforschung - das Beispiel von Promotionskollegs. (2009) In: Zeitschrift für Qualitative Forschung. 10. Jg., H 1/2010, S. 65-78 (zusammen mit H.-H. Krüger)
  • Kooperativ gefördert? Evaluation von Promotionskollegs. (2009) In: Erziehungswissenschaft, 20. Jg., H. 39/2009, S. 49-73 (zusammen mit H.-H. Krüger, W. Böttcher u.a.)
  • Wohlfahrt von Kindern. Auseinandersetzungen mit dem komplexen Begriff Wohlfahrt und Analysen dieses Begriffes in vier Studien zu Lebensverhältnissen von Kindern. (2007) Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Diplomarbeit (unveröffentlicht)

Vorträge

  • Bildet Materielles oder: wie Kinder sich auf Materielles beziehen. Internationale Tagung „(Re-)Produktion sozialer Ungleichheiten“, Universität Halle 28.10.2010
  • Ungleiche Lebensbedingungen aus Sicht von sechs- bis zehnjährigen Kindern: eine Fallstudie zu Kindern aus kontrastierenden Lebenslagen/Lebensbedingungen. Tagung “Bildung und soziale Ungleichheit - Die Bewältigung und Gestaltung von Übergängen zwischen verschiedenen Bildungsorten” Universität Halle 07.10.2009

Seminare

  • WS 2010/11: Kinder in Armut. Perspektiven - empirische Zugänge. Institut für Pädagogik
  • WS 2010/11: Kindheit: Diskurse und empirische Zugänge. (zusammen mit Sandra Koch) Institut für Pädagogik
  • SS 2011: Kindheit und Zeit. Verhältnisbestimmungen, empirische Erkenntnisse

Zum Seitenanfang