Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Elitebildung und Hochschulen

Projektleiter

Prof. em. Dr. Reinhard Kreckel und Prof. Dr. Manfred Stock, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Institut für Soziologie (i)

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Dr. Roland Bloch (i) und Alexander Mitterle M.A. (i)

Kurzdarstellung 2. Förderphase (2014-17)

Ziel des Projektes ist es, die soziale Konstruktion einer „Elitebildung“ im Hochschulbereich „in statu nascendi“ zu untersuchen. Dazu soll analysiert werden, auf welche Weisen stratifikatorische Unterscheidungen in das Feld der Hochschulbildung eingeführt werden. Dies bietet den Schlüssel für die Analyse der sozialen Konstruktion einer „Elitebildung“.

Im Projekt werden zwei grundlegende Varianten in den Blick genommen, in denen derzeit Superioritätsansprüche im Feld der Hochschulbildung vertreten werden. Zum einen (A) werden Hochschulen untersucht, die sich im Feld als herausgehoben zu positionieren versuchen, indem sie beanspruchen, ein besonders „Führungspersonal“ für die unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereiche auszubilden. Zum anderen (B) geht es um Programme der Doktorandenqualifizierung, die mit dem Anspruch auftreten, einen „herausragenden wissenschaftlichen Nachwuchs“ hervorzubringen, und die auf einen dementsprechenden Status im Feld verweisen.

In der ersten Projektphase wurden für diese beiden Varianten mittels einer Feldanalyse die „Promotoren“ der stratifikatorischen Differenzierung identifiziert und im Rahmen von hochschulorganisationsbezogenen Fallstudien näher in den Blick genommen. Zugleich wurden stratifizierende Merkmale, die übergreifend in (A) und (B) wirksam werden, herausgearbeitet.

Vor dem Hintergrund der von den Promotoren ausgehenden Positionierungsbemühungen, in denen diese Merkmale zum Tragen kommen, sind Rückkoppelungseffekte im Feld der Hochschulen zu erwarten. Deren Analyse ist Gegenstand der zweiten Projektphase. Dabei geht es um die Frage, wie im Feld auf die von den Promotoren mobilisierten stratifizierenden Unterscheidungen reagiert wird.

Veröffentlichungen

Bloch, R. / Mitterle, A. (2017): On stratification.  The ‘analysis of status’ revisited. [online first] Higher Education.  doi:10.1007/s10734-017-0113-5   

Bloch, R. (2016): Exzellenzkarrieren? Die Graduiertenschulen der Exzellenzinitiative und ihre Bedeutung für akademische Karrieren. In: Reuter, J. / Berli, O. / Tischler, M. (Hg.): Wissenschaftliche Karriere als Hasard. Eine Sondierung. Campus Verlag, Frankfurt/New York, S. 185-210.

Bloch, R./ Mitterle, A./ Peter, T. (2016): Exzellenz durch Internationalität. Genealogie eines Schlüsselbegriffs der vertikalen Differenzierung deutscher Hochschulen. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 19 (4), S. 727-744.

Mitterle A (2016). In Search of the Private: On the Specificities of Private Higher Education in Germany. In: Cantini, D. (Hg.): Rethinking private higher education ethnographic perspectives. Leiden, Boston: Brill, S. 193–219.

Mitterle, A. (2016): Die Untersuchung von Stratifikation in sich wandelnden Hochschulfeldern. Überlegungen zur Operationalisierung über organisationsbezogene ‚Entry Points‘.In: Maier, Maja S. (Hrsg.): Organisation und Bildung. Theoretische und empirische Zugänge. Wiesbanden: Springer VS, S. 221-239.

Stock, M. (2016): Arbeitskraft- und Stellentypisierungen. Organisationssoziologische Überlegungen zum Zusammenhang von Bildung und Beschäftigung. In: Maier, Maja S. (Hrsg.): Organisation und Bildung. Theoretische und empirische Zugänge. Wiesbanden: Springer VS, S. 75-93

Bloch, R. (2015): Promotion und Exzellenz. Stratifikation durch Auswahl im Feld der Doktorandenausbildung. In: Verhandlungen der Kongresse der Deutschen Gesellschaft für Soziologie Band 37 (2015), http://publikationen.soziologie.de/index.php/kongressband/article/view/144/pdf_141   

Bloch, R./ Dreier, L./ Kotzyba, K./ Mitterle, A./ Niemann, M. (2015): Auswahlgespräche in „exklusiven“ Gymnasien, privaten Hochschulen und „exzellenten“ Graduiertenschulen: Die Überprüfung von Authentizität und Passung. In: Zeitschrift für Pädagogik 61, H. 1, S. 41-57.

Bloch, R./ Gut, M./ Klebig, K./ Mitterle, A. (2015): Die Auswahl der Besten? Auswahlverfahren an sich stratifizierenden Einrichtungen und Programmen im Hochschulbereich. In: Helsper, W./ Krüger, H.-H. (Hrsg.): Auswahl der Bildungsklientel. Zur Herstellung von Selektivität in "exklusiven" Bildungsinstitutionen. Wiesbaden: Springer VS, S. 185-209.

Deppe, U./Helsper, W./Kreckel, R./Krüger, H.-H./Stock, M. (2015): Germany's Hesitant Approach to Elite Education. In: van Zanten, A./Ball, S. J./Darchy-Koechlin, B. (Hg.): World Yearbook of Education 2015. Elites, Privilege and Exzellence: The National and global definition of Educational Advantage. London/New York: Routledge, S. 82-95.

Kreckel, R. (2015): Struktur der Studierendenauswahl im expandierenden Hochschulsystem der Bundesrepublik Deutschland. In: Helsper, W./ Krüger, H.-H. (Hrsg.): Auswahl der Bildungsklientel. Zur Herstellung von Selektivität in "exklusiven" Bildungsinstitutionen. Wiesbaden: Springer VS, S. 405-419.

Mitterle, A./Stock, M. (2015): „Exklusive Hochschulen“ – Instrumentelle Rationalisierung und Rangdifferenzierung im deutschen Hochschulwesen am Beispiel von Business Schools. In: Rademacher, S./Stölting, E./Wernet, A. (Hrsg.): Bildungsqualen. Kritische Einwürfe zum pädagogischen Zeitgeist. Wiesbaden, S. 185-206.

Stock, M. (2015): Universitäten unter dem Regime der Realabstraktion. „Internationalität“ als Ressource der vertikalen Positionierung von Hochschulen. In: Sozialer Sinn 16 (2), S. 263-271.

Bloch, R./Kreckel, R./Mitterle, A./Stock, M. (2014): Stratifikationen im Bereich der Hochschulbildung in Deutschland. In: Krüger, H.-H./Helsper, W. (Hrsg.): Elite und Exzellenz im Bildungssystem: Nationale und internationale Perspektiven. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 17(3), Sonderheft 19, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 243–261.

Kreckel, R./Zimmermann, K (2014): Hasard oder Laufbahn. Akademische Karrierestrukturen im internationalen Vergleich. Leipzig.

Stock, M. (2014): "Überakademisierung". Anmerkung zu einer aktuellen Debatte. In: Die Hochschule. Journal für Wissenschaft und Bildung 25, Heft 2, S. 23-38.

Kreckel, R. (2013): Wissenschaftliche Karrieren und wissenschaftliches Arbeiten im Hochschulbereich. In: Haller, M. (Hg.): Wissenschaft als Beruf. Wien, S. 52–65.

Kreckel, R. (2012): Die Forschungspromotion. Internationale Norm und nationale Realisierungsbedingungen. In: Huber, N./Schelling, A./Hornbostel, S. (Hg.): Der Doktortitel zwischen Status und Qualifikation. IFQ-Working Paper 12. Berlin, S. 141–160.

Krüger, H.-H./Helsper, W./Sackmann, R./Breidenstein, G./Bröckling, U./Kreckel, R./Mierendorff, J./Stock, M. (2012): Mechanismen der Elitebildung im deutschen Bildungssystem. Ausgangslage, Theoriediskurse, Forschungsstand. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 15, H. 2, S. 327–343.

Stock, M. (2011): Akademische Bildung und die Unterscheidung von Breiten- und Elitebildung. Elitebildungsprogramme deutscher Hochschulen. In: Soziale Welt 62, H. 2, S. 129–142.

Zum Seitenanfang