Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Elite Education & Internationalisation

Dokumente

Flyer Elite Education & Internationalisation
Maxwell et al Flyer.pdf (639,8 KB)  vom 11.09.2017

Kontakt

Zentrum für Schul- und Bildungsforschung

Telefon: +49 (0)345 / 55-21703
ulrike.deppe (at)...

Franckeplatz 1, Haus 31
06110 Halle

Sprechzeiten nach Vereinbarung per E-Mail oder Telefon

Postanschrift:
Zentrum für Schul- und Bildungsforschung
06099 Halle

Weiteres

Login für Redakteure

Dr. Ulrike Deppe

Foto von Ulrike Deppe

Foto von Ulrike Deppe

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Bildungs- und Sozialisationsforschung
  • Qualitative Erhebungs- und Auswertungsmethoden, qualitative Triangulation
  • Bildungsungleichheit

Kurzbiografie

  • seit 09/2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin (Post-doc) am Zentrum für Schul- und Bildungsforschung der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg
  • seit 09/2015 assoziierte Mitarbeit im Zentralprojekt der DFG-Forschergruppe „Mechanismen der Elitebildung im deutschen Bildungssystem"
  • 08/2014 – 09/2015 Mutterschutz und Elternzeit
  • 01/2014 Promotion mit summa cum laude. Dissertation: „Peergroups als Reproduktions- und Transformationsinstanz familialer Bildungsungleichheit?“
  • 10/2011 – 09/2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Zentralprojekt der DFG-Forschergruppe „Mechanismen der Elitebildung im deutschen Bildungssystem" (wissenschaftliche Koordination)
  • 07/2009 – 08/2010 Mutterschutz und Elternzeit
  • 04/2008 – 09/2012 Stipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung im Promotionskolleg „Bildung und soziale Ungleichheit“ an der MLU Halle-Wittenberg
  • 10/2003 – 02/2008 Studium der Erziehungswissenschaften an der MLU Halle-Wittenberg (Abschluss: Dipl.-Päd.), Thema der Diplomarbeit (unveröffentlicht): „Zur Herstellung und Bearbeitung sozialer Ungleichheit in Kindergruppen“ (Note: sehr gut)
  • 10/2002 – 09/2003 Magisterstudium Germanistik und Philosophie an der Universität Leipzig
  • 2002 Abitur an der Landesschule Pforta, Schulpforte
  • Jahrgang 1982

Projekte

  • Projekt "Biografische Verläufe und Berufskarrieren von Absolventinnen und Absolventen von Internatsgymnasien" (in Vorbereitung; bewilligter Antrag auf Sachbeihilfe an die DFG, DE 2811/1-1)
  • Mitarbeit im BMBF-geförderten Projekt: "Methodische und methodologische Herausforderungen in der Forschungspraxis qualitativer empirischer Bildungsforschung. Fördermittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Bereich der empirischen Bildungsforschung" (abgeschlossen); Leitung: Dr. Maja S. Maier
  • seit 09/2015 Assoziierte im Zentralprojekt der DFG-Forschergruppe 1612 „Mechanismen der Elitebildung im deutschen Bildungssystem“
  • 10/2011 – 09/2015 Zentralprojekt der DFG-Forschergruppe 1612 „Mechanismen der Elitebildung im deutschen Bildungssystem“; Leitung: Prof. Dr. Heinz-Hermann Krüger, MLU Halle-Wittenberg, Zentrum für Schul- und Bildungsforschung (wiss. Mitarbeiterin)
  • 04/2008 - 01/2014 Promotionsstudie "Peergroups als Reproduktions- oder Transformationsinstanz familialer Bildungsungleichheit?" (gefördert durch die Hans-Böckler-Stiftung; Betreuung und Erstgutachten: Prof. Dr. Heinz-Hermann Krüger; Betreuung und Zweitgutachten: Prof. Dr. Werner Helsper)
  • 05/2005 – 09/2011 DFG-Studie „Peergroups und schulische Selektion“; Leitung: Prof. Dr. Heinz-Hermann Krüger, MLU Halle-Wittenberg, Zentrum für Schul- und Bildungsforschung (studentische Hilfskraft, ab 2008 assoziierte Mitarbeit)

Publikationen

Beiträge in Sammelbänden

  • Deppe, U., Keßler, C. I. & Sandring, S. (im Erscheinen): Eine Frage des Standorts? Perspektiven der Dokumentarischen Methode, der Ethnografie und der Objektiven Hermeneutik. In Maier, M.S., Keßler, C.I., Deppe, U., Leuthold-Wergin, A. & Sandring, S. (Hrsg.): Qualitative Bildungsforschung. Methodische und methodologische Herausforderungen in der Forschungspraxis. Wiesbaden: Springer VS
  • Deppe, U., Keßler, C. I., Leuthold-Wergin, A., Maier, M.S. & Sandring, S. (im Erscheinen): Qualitative Forschungspraxis und ihre methodischen und methodologischen Herausforderungen – eine Einleitung. In Maier, M.S., Keßler, C.I., Deppe, U., Leuthold-Wergin, A. & Sandring, S. (Hrsg.): Qualitative Bildungsforschung. Methodische und methodologische Herausforderungen in der Forschungspraxis. Wiesbaden: Springer VS
  • Deppe, U., Maxwell, C., Krüger, H.-H. & Helsper, W. (2018): Elite education and internationalisation—from the early years into higher education. An introduction. In Maxwell, C., Deppe, U., Krüger, H.-H. & Helsper, W. (Hrsg.): Elite education and Internationalisation. From the early years to higher education. Houndmills, New York: Palgrave Macmillan, S. 1-22
  • Deppe, U., Lüdemann, J. & Kastner, H. (2018): Processes of internationalisation, stratification and elite formation in the German education system. A general view. In Maxwell, C., Deppe, U., Krüger, H.-H. & Helsper, W. (Hrsg.): Elite education and Internationalisation. From the early years to higher education. Houndmills, New York: Palgrave Macmillan, S. 309-330
  • Deppe, U. (2017): Stichwort „Parenthood“ – Perspektiven auf den englischsprachigen Diskurs zu Elternschaft. In Jergus, K., Krüger, J. O. & Roch, A. (Hrsg.): Elternschaft zwischen Projekt und Projektion. Aktuelle sozialwissenschaftliche Perspektiven auf Eltern. Wiesbaden: Springer VS, S. 237-254 URL: https://link.springer.com/chapter/10.1007/978-3-658-15005-1_12   
  • Deppe, U. (2017): Bildungsungleichheit an den außerschulischen Bildungsorten Familie und Peergroup. In Freytag, T. & Baader, M. S. (Hrsg.): Bildung und Ungleichheit in Deutschland. Wiesbaden: Springer VS, S. 369-385 URL: https://link.springer.com/chapter/10.1007/978-3-658-14999-4_18   
  • Deppe, U. (2016): Jugend und familiale Generationsbeziehungen. In Syring, M., Bohl, T. & Treptow, R. (Hrsg.): YOLO – Jugendliche und ihre Lebenswelten verstehen Zugänge für die pädagogische Praxis. Weinheim: Beltz, S. 60-67
  • Deppe, U., Keßler, C.I. & Winter, D. (2016): Kritische Bildungsforschung, reflexive Erziehungswissenschaft. Die Bedeutung des theoretischen Standpunkts für den Forschungsgegenstand am Beispiel der Elitebildungsforschung. In Schippling, A., Grunert, C. & Pfaff, N. (Hrsg.): Kritische Bildungsforschung. Standortbestimmungen und Gegenstandsfelder. Opladen, Berlin, Toronto: Barbara Budrich, S. 83-97
  • Deppe, U. (2016): Die Bedeutung der Familie für die Gleichaltrigenbeziehungen. In Köhler, S.-M., Krüger,  H.-H. & Pfaff, N. (Hrsg.): Handbuch Peerforschung. Opladen, Berlin, Toronto: Barbara Budrich, S. 275-288
  • Deppe, U. & Krüger, H.-H. (2015): Elite education in Germany? Trends, developments and challenges. In Maxwell, C. & Aggleton, P. (eds.): Elite Education: International perspectives. Oxon, New York: Routledge, S. 104-113
  • Deppe, U. (2015): Jüngere Jugendliche zwischen Familie, Peers und Schule. Herausforderungen und Lösungen bei der Bearbeitung einer qualitativen Triangulationsstudie. In Krüger, H.-H., Sünker, H. & Thole, W. (Hrsg.): Forschung als Herausforderung. Methodologische Ansprüche und Praxis in erziehungs- und sozialwissenschaftlichen Projekten. Opladen: Budrich, S. 197-212
  • Deppe, U., Helsper, W., Kreckel, R., Krüger, H.-H. & Stock, M. (2015): Germany’s hesitant approach to elite education. Stratification processes within German secondary and higher education institutions. In Ball, S. J., van Zanten, A., & Darchy-Koechlin, B. (eds.), Educational Elites, Privilege and Excellence: the national and global redefinition of advantage. World Yearbook of Education 2015. London, New York: Routledge, S. 82-94
  • Krüger, H.-H. & Deppe, U. (2014): Habitustransformationen von Schülerinnen im Verlauf der Sekundarstufe I und die Bedeutung der Peers. In Helsper, W., Kramer, R.-T., &  Thiersch, S. (Hrsg.), Schülerhabitus. Theoretische und empirische Analysen zum Bourdieuschen Theorem der kulturellen Passung. Wiesbaden: Springer VS, S. 250–273
  • Deppe, U. (2013): Schulische Anerkennungsverhältnisse zwischen 13-Jährigen, ihren Eltern und Freunden und die Konstruktion von Bildungsungleichheit. Ein exemplarischer Fallvergleich. In Siebholz, S., Schneider, E., Busse, S., Sandring, S., & Schippling, A. (Hrsg.), Prozesse sozialer Ungleichheit. Wiesbaden: Springer VS, S. 153–164
  • Krüger, H.-H. & Deppe, U. (2013): Erziehungswissenschaftliche Biographieforschung. In Prengel, A., Langer, A. & Friebertshäuser, B. (Hrsg.), Handbuch Qualitative Forschungsmethoden in der Erziehungswissenschaft. 4., durchges. Aufl., Weinheim & Basel: Juventa, S. 61–72
  • Deppe, U. (2012): Freizeitorientierungen bei 13-Jährigen und ihren Eltern und die Reproduktion von Bildungsungleichheit. In Krüger, H.-H., Deinert, A. & Zschach, M., Jugendliche und ihre Peers. Freundschaftsbeziehungen und Bildungsbiografien in einer Längsschnittperspektive. Opladen, Berlin, Toronto: Budrich, S. 205–210
  • Deppe, U. (2010): Die Bedeutung von Peerbeziehungen in Biografien von schulischen Absteigern. In Krüger, H.-H., Köhler, S.-M. & Zschach, M., Teenies und ihre Peers. Freundschaftsgruppen, Bildungsverläufe und soziale Ungleichheit. Opladen, Farmington Hills: Budrich, S. 131-146
  • Krüger, H.-H. & Deppe, U. & Köhler, S.-M. (2010): Mikroprozesse sozialer Ungleichheit an der Schnittstelle von Schule und Peerkultur in einer Längsschnittperspektive. In Krüger, H.-H., Köhler, S.-M. & Zschach, M., Teenies und ihre Peers. Freundschaftsgruppen, Bildungsverläufe und soziale Ungleichheit. Opladen, Farmington Hills: Budrich, S. 31-51
  • Krüger, H.-H. & Deppe, U. (2010): Peers und Schule – Positiver oder negativer Einfluss von Freunden auf schulische Bildungsbiografien? In Harring, M., Böhm-Kasper, O., Rohlfs, C. & Palentien, C. (Hrsg.), Freundschaften, Cliquen und Jugendkulturen. Peers als Bildungs- und Sozialisationsinstanzen. Wiesbaden: Springer VS, 223-241
  • Krüger, H.-H., Deppe, U. (2010): Mikroprozesse sozialer Ungleichheit an der Schnittstelle von schulischen Bildungsbiografien und Peerorientierungen. In Krüger, H.-H., Rabe-Kleberg, U., Kramer, R.-T. & Budde, J. (Hrsg.), Bildungsungleichheit revisited. Bildung und soziale Ungleichheit vom Kindergarten bis zur Hochschule. Wiesbaden: Springer VS, S. 187-203
  • Deppe, U. (2008): Nadja Tafel – erfolgreiche Schülerin mit musikalischer Freundesgruppe. In Krüger, H.-H., Köhler, S.-M., Zschach, M. & Pfaff, N., Kinder und ihre Peers. Freundschaftsbeziehungen und schulische Bildungsbiographien. Opladen, Farmington Hills: Budrich, S. 37-56
  • Krüger, H.-H., Deppe, U. (2008): Mikroprozesse sozialer Ungleichheit an der Schnittstelle von Schule und Peerkontext. In Krüger, H.-H., Köhler, S.-M., Zschach, M. & Pfaff, N., Kinder und ihre Peers. Freundschaftsbeziehungen und schulische Bildungsbiographien. Opladen, Farmington Hills: Budrich, S. 201-218

Zeitschriftenartikel

  • Deppe, U. & Kastner, H. (2014): Exklusive Bildungseinrichtungen in Deutschland. Entwicklungstendenzen und Identifizierungshürden. In: Krüger, H.-H. & Helsper, W. (Hrsg.): Elite und Exzellenz im Bildungssystem: Nationale und internationale Perspektiven. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 17(3), Sonderheft Band 19, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 263–283. DOI 10.1007/s11618-014-0532-3.
  • Deppe, U. (2014): Eltern, Bildung und Milieu. Milieuspezifische Differenzen in den bildungsbezogenen Orientierungen von Eltern. In: Zeitschrift für Qualitative Forschung, 14. Jg., H. 2, S. 221–242
  • Deppe, U. (2013): Familie, Peers und Bildungsungleichheit. Qualitative Befunde zur interdependenten Bildungsbedeutsamkeit außerschulischer Bildungsorte. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 16. Jg., H. 3, S. 533-552
  • Krüger, H.-H., Deppe, U. (2008): Zwischen Distinktion und Risiko – Der Stellenwert von Peers für die Bildungsbiographien von Kindern. In: Diskurs Kindheits- und Jugendforschung. 3. Jg., H. 2, S. 181–196

Monografien

  • Deppe, U. (2015): Jüngere Jugendliche zwischen Familie, Peers und Schule. Zur Entstehung von Bildungsungleichheit in außerschulischen Bildungsorten. Wiesbaden: VS Verlag.

Herausgeberschaften

  • Maxwell, C., Deppe, U., Krüger, H.-H. & Helsper, W. (2018) (im Erscheinen): Elite education and internationalisation - from the early years into higher education. Houndmills, New York: Palgrave Macmillan
  • Maier, M.S., Keßler, C.I., Deppe, U., Leuthold-Wergin, A. & Sandring, S. (Hrsg.) (im Erscheinen): Qualitative Bildungsforschung. Methodische und methodologische Herausforderungen in der Forschungspraxis. Wiesbaden: Springer VS
  • Krüger, H.-H. & Helsper, W. (Hrsg.) unter Mitarbeit von Ulrike Deppe (2014): Elite und Exzellenz im Bildungssystem: Nationale und internationale Perspektiven. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 17(3), Sonderheft Band 19, Wiesbaden: VS Verlag.

Rezensionen

  • Deppe, U. (2016): Nationale und internationale Perspektiven auf exklusive Bildungsinstitutionen, Elitebildung und Bildungsprivilegien (Sammelrezension). Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 19 Jg., H. 4, S. 807-814 http://link.springer.com/article/10.1007/s11618-016-0716-0   
  • Deppe, U. (2010): Kindheitsforschung in Deutschland. Rezensionsaufsatz zu Michael Sebastian Honig (Hrsg.). Ordnungen der Kindheit. Problemstellungen und Perspektiven der Kindheitsforschung. Sozialwissenschaftliche Literatur Rundschau 33, 2, S. 41-48.

Vorträge/Präsentationen

  • Deppe, U.: Mixed-Methods oder Triangulation? Kommentar zum Vortrag von Prof. Dr. Michaela Gläser-Zikuda „Zum Potential von Triangulation in der empirischen Schul- und Hochschulforschung“ im Rahmen des BMBF-geförderten Peerworkshops für Promovierende und Postdocs zum Thema „Triangulation in der Bildungsforschung“ am ZSB, 17.08.2017, DOI: 10.13140/RG.2.2.35954.81605
  • Sackmann, R., Deppe, U., Lüdemann, J. & Peter, T.: Über das Stärken und Schwächen von Eliten. Das Zusammenspiel von Mechanismen der Elitebildung im deutschen Bildungssystem und im internationalen Vergleich. Vortrag auf der Abschlusstagung der DFG-Forschergruppe 1612 an der Leopoldina zu Halle, 29.06.2017
  • Zur Janusköpfigkeit von Internationalisierung im Bildungswesen. Vortrag auf der Jahrestagung der Sektion Interkulturelle und International Vergleichende Erziehungswissenschaft (SIIVE) der DGfE, Universität Bayreuth, 24.03.2017
  • Alumni of German exclusive boarding schools – Biographies and professional careers', Poster Präsentation auf dem "Symposium on Best Practices in Educational Justice. Boarding Schools for Marginalized Youth", Hannover, 10.11.2016
  • zsm. mit Georg Breidenstein: Elitebildung in Deutschland? Perspektiven aus der DFG-Forschergruppe 1612 „Mechanismen der Elitebildung im deutschen Bildungssystem". Vortrag im Rahmen der Pädagogischen Exkursion der Stipendiaten des Max-Weber-Programms Bayern der Studienstiftung des deutschen Volkes, ZSB, Halle, 12.10.2016
  • Transitions between peers and parents – the interplay of families and peergroups in educational careers of young adolescents. Vortrag im Rahmen des Symposiums "Educational Transitions in Times of Uncertainty" auf der ECER 2016, University College Dublin, Irland, 26.08.2016
  • Wechselwirkungen zwischen Familie, Peers und Schülerbiografie  – zur interaktiven Herstellung von Bildungsungleichheit. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Einführung in die Bildungswissenschaften" von Prof. Dr. Marius Harring, JGU Mainz, 29.06.2016
  • zsm. m. Keßler, C. & Sandring, S.: Eine Frage des Standorts? Theoretische, methodisch-methodologisch und empirische Implikationen aus der Praxis der Dokumentarischen Methode, Ethnographie und Objektiven Hermeneutik. Impulsvortrag auf dem Methoden-Peer-Workshop des ZSB, Halle, 26.05.2016
  • zsm. m. Lüdemann, J. & Kastner, H.: Querperspektiven auf Internationalisierungstrends im deutschen Bildungssystem. Internationalisierte Einrichtungen und Elitebildung. Vortrag auf der 2. Internationalen Tagung „Internationalisierungsprozesse und Elitebildung – Herausforderungen und Folgewirkungen“ der DFG-Forschergruppe 1612 in Lutherstadt Wittenberg, 22.10.2015
  • gehalten durch J. Lüdemann: Germany’s hesitant approach to elite education – Analytical framework and ongoing research perspectives. Symposium ‘23 SES 09 D: Elite Education: Historical and Contemporary Perspectives within Different European Countries (Part 1)’ at ECER (The European Conference on Educational Research), University of Porto, Portugal, 04.09.2014
  • zsm. m. Kastner, H.: Zur Entwicklung exklusiver Bildungseinrichtungen in Deutschland. Identifizierungskriterien und -hürden, Vortrag auf dem 14. DGfE-Kongress, Humboldt-Universität zu Berlin, 12.03.2014
  • zsm. m. Krüger, H.-H.: Germany’s hesitant approach to elite education. Commentary on papers and broader issues., Invited Symposium “International perspectives on private and elite education”, Institute of Education, University of London, 08.11.2013
  • zsm. m. Kastner, H.: Exklusive Bildungseinrichtungen in Deutschland. Entwicklungstendenzen und Identifizierungshürden, Vortrag auf der Internationalen Tagung der DFG-Forschergruppe 1612 in Lutherstadt Wittenberg, 30.07.2013
  • Understanding the Processing of Educational Inequalities in Families and Peer Groups - A German Case Study, Vortrag auf dem Annual Meeting der Eastern Sociological Society in Boston, USA, 23.03.2013
  • zsm. m. Krüger, H.-H.: DFG-Forschergruppe 'Mechanismen der Elitebildung im deutschen Bildungssystem' (FOR 1612), Posterpräsentation, DGS-Kongress in Bochum am 03.10.2012
  • Mechanismen der Elitebildung im deutschen Bildungssystem. Methodologische und methodische Fragen im Kontext der DFG-Forschergruppe. Abendvortrag zum Methodenworkshop der AG Empirie der Kommission Sozialpädagogik der DGfE, Bielefeld, 28.06.2012
  • Wechselverhältnisse zwischen Bildungsorientierungen von Schülern, Eltern und Freunden. Forschungsforum 18: „Soziale Ungleichheit in Kindheit und Jugend“ im Rahmen des DGfE-Kongress, Universität Osnabrück, 14.03.2012
  • Familie, Peers und Bildungsbiografie – Interdependenzen zwischen schulischer, außerschulischer Bildung und der Reproduktion von Bildungsungleichheit. Vortrag an der Universität Bielefeld, Zentrum für Kindheits- und Jugendforschung, 24.01.2012

Veranstaltungsorganisation (Auswahl)

  • Hallesche Abendgespräche im Sommersemester 2017: Die Arbeit am Selbst – Identitätskonstruktionen zwischen herausgehobenen Bildungsorten und Karriereverläufen
  • 26.-28.10.2016 BMBF-Peer-Methodenworkshop Follow-up-Meeting / AutorInnentreffen am ZSB (zsm. mit Dr. des. Catharina Keßler, Anca Leuthold-Wergin Stex., Dr. Maja S. Maier, Dr. Sabine Sandring)
  • 01.07.2016 Lange Nacht der Wissenschaften 2016   : "Work in progress - Laufende Forschungsarbeiten am ZSB" (zusammen mit MitarbeiterInnen und QualifikandInnen des ZSB)
  • 25.-27.05.2016 BMBF-Peer-Methodenworkshop "Methodische und methodologische Herausforderungen in der Forschungspraxis qualitativer Bildungsforschung" am ZSB (zsm. mit Dr. Susann Busse, Dr. des. Catharina Keßler, Dr. Jens Oliver Krüger, Anca Leuthold-Wergin Stex., Dr. Maja S. Maier, Dr. Sabine Sandring und Tanya Tyagunova M.A.)
  • Hallesche Abendgespräche im Sommersemester 2016: "Hochschule als Organisation: Befristung, Beschleunigung, Besonderung" (zsm. mit Dr. Roland Bloch, Alexander Mitterle und Prof. Dr. Manfred Stock, Institut für Soziologie, MLU Halle-Wittenberg)
  • 23.09. – 24.09.2014 Internationale Herbstschule der Forschergruppe mit Dr. Agnès van Zanten (directrice de recherche OSC, Science Po Paris, Frankreich) zum Thema „Institutionelle Auswahlverfahren in Frankreich und Deutschland“ und Vortrag „The education of elites in France: the combined effect of family and institutional sponsorship“
  • 29.07. – 01.08.2013 Internationale Tagung der Forschergruppe 1612 zu „Elite and Excellence“ Leucorea, Wittenberg u.a. mit Vorträgen der Forschergruppenprojekte und von Prof. Dr. Gerlinde Mautner (WU Wien, Österreich), Dr. Ingela Naumann (University of Edinburgh, Großbritannien), Prof. Dr. Jan Nespor (Ohio State University, USA), Prof. Dr. Martin Forsey (University of Western Australia, Australien), Prof. Dr. Florian Waldow (HU Berlin), Annabelle Allouch (OSC, Science Po Paris, Frankreich) und Prof. Dr. Heiner Ullrich (Universität Mainz)
  • 25.09. –27.09.2012 Methodenworkshop der Forschergruppe mit Prof. Dr. Arnd-Michael Nohl (Universität der Bundeswehr Hamburg) zur Dokumentarischen Methode, Prof. Dr. Kai-Olaf Maiwald (Universität Osnabrück) zur Objektiven Hermeneutik und Prof. Dr. Johannes Angermüller (University of Warwick, Großbritannien)
  • 16.07 – 18.07.2012 Sommerschule der Forschergruppe 1612 mit Prof. Dr. Stephen J. Ball (University of London, Großbritannien), u.a. mit dem Vortrag „School Choice, Education Market and Class Privilege“
  • 29.05. – 30.05.2012 Genderworkshop der Forschergruppe 1612 mit Prof. Dr. Annette Lareau (University of Pennsylvania, USA) u.a. mit dem Vortrag von A. Lareau zum Thema „Unequal Childhoods, Unequal Adulthoods: Class, Institutions, and the Transition to Adulthood“ am 29.05.2012, ZSB, Uni Halle
  • 03.05. – 04.05.2012 Theorieworkshop der Forschergruppe 1612 mit Prof. Jan Masschelein (Katholische Universität Leuven, Belgien) „The Price of Excellence. On the Issue of the ‚Public’ in (Higher) Education“, Prof. Dr. em. Michael Vester (Universität Hannover) „Mechanismen der positiven und negativen Privilegierung im Bildungssystem nach Weber und Bourdieu“, Prof. Dr. Rudolf Stichweh (Universität Luzern, Schweiz) „Eliten und Elitebildung aus systemtheoretischer Perspektive“

Seminare (Auswahl)

  • WS 2017/2018 "Migration, Ethnie, Kultur", MLU Halle-Wittenberg, Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik und Institut für Pädagogik
  • SS 2017 "Heterogenität im Bildungswesen", MLU Halle-Wittenberg, Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik und Institut für Pädagogik
  • WS 2016/2017 "Bildungsungleichheit an den außerschulischen Bildungsorten Familie und Peergroup", MLU Halle-Wittenberg, Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik und Institut für Pädagogik
  • SS 2016 Seminar "Fallseminar Unterricht analysieren und reflektieren", MLU Halle-Wittenberg, Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik
  • SS 2016 Seminar "Qualitative Interviewforschung und Dokumentarische Methode", MLU Halle-Wittenberg, Institut für Pädagogik, zsm. mit Dr. des Catharina Keßler
  • WS 2015/2016 Seminar „Einführung in den Lehrerberuf und Unterricht“, MLU Halle-Wittenberg, Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik
  • SS 2014 Seminar "Fallseminar Unterricht analysieren und reflektieren", MLU Halle-Wittenberg, Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik
  • WS 2013/2014 Seminar „Einführung in den Lehrerberuf und Unterricht“, MLU Halle-Wittenberg, Institut für Grundschulpädagogik, zsm. mit Ariane Otto

Mitgliedschaften und Engagement

  • seit 09/2015 Gutachtentätigkeiten für den Schweizer Nationalfond (SNF), Zeitschrift für Erziehungswissenschaft (ZfE), Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation (ZSE), Zeitschrift Sport und Gesellschaft - Sport & Society (SUG)
  • seit 09/2015 assoziierte Mitarbeit in der Gleichstellung der DFG-Forschergruppe „Mechanismen der Elitebildung im deutschen Bildungssystem“
  • seit 2014 Mitglied der DGS
  • seit 2011 Mitglied der DGfE
  • 10/2011-09/2015 Gleichstellungsbeauftragte in der Forschergruppe „Mechanismen der Elitebildung im deutschen Bildungssystem“

Weitere Aufgaben am ZSB

AP für Familien- und Gleichstellungsfragen am ZSB

Zum Seitenanfang